Zukunft? Wann fängt die an?

2004
Haltestelle mit Leuchtbildern
Entwurf für den geschlossenen Maßregelvollzug
der Forensischen Psychiatrie der Landesklinik Eberswalde

Modell, Foto
Modellbau: Peter Moors

x1 / 2 / 3 / text

Zukunft? Wann fängt die an?

 

Die Anlage der Forensischen Psychiatrie der Landesklinik Eberswalde dient der Unterbringung und Versorgung von 124 psychisch kranken und suchtkranken Straftätern. Mit dem Entwurf "Zukunft? Wann fängt die an?" wird der Bau einer Bushaltestelle innerhalb des Geländes im geschlossenen Maßregelvollzug vorgeschlagen. Die Wartehalle mit Leuchtvitrine, Sitzbank und Ascherbox bietet den Patienten auch an Regentagen den entsprechenden Schutz für ihre Raucherpausen.

 

Die Leuchtbilder der Bushaltestelle zeigen Detailaufnahmen von Tätowierungen in starker Vergrößerung. Bevor das Tattoo in den neunziger Jahren als Modetrend Teil des Alltagsbildes wurde, war es hauptsächlich mit dem Leben in Haftanstalten oder mit der Seefahrt verbunden. In diesen Lebensbereichen fand das Gefühl der Sehnsucht in der Tätowierung seinen Ausdruck.

Als Schutz vor Infektion und Selbstverletzung ist in Haftanstalten das illegale Tätowieren mit selbstgebauten Geräten untersagt. Tätowiert wird indessen noch immer: als Kennzeichnung des Dazugehörens.

 

Ute Richter