Zündholz

1992
Installation in der Tagebaulandschaft der Braunkohlegrube Golpa-Nord bei Dessau
Bahnschwellen aus Holz, Ton, Lackfarbe
3 Objekte je 5,50 x 0,30 x 0,30 m

 

x1 / text

Zündholz

Die sommerliche Idylle der Installation steht im Kontrast zur realen Situation der geschlossenen Kohlegrube die sich im Rückbau befand. Die Installation Zündholz war eine spontane Reaktion auf die vorgefundenen Bedingungen. Die 6 Meter langen Holzbohlen der ehemaligen Grubenbahn lagen an Ort und Stelle. Die Köpfe wurden mit der in der Grube vorkommenden Tonerde geformt und mit feuerroter Lackfarbe gestrichen. Durch den Wettereinfluß auf den ungebrannten Ton wurde nach einem Monat wieder der Ausgangszustand erreicht. Die Rekultivierung konnte fortgesetzt werden.

Ute Richter