Ute Richter
Claim

 

2011
Katalog mit einem Essay von Georg Seeßlen
"Wem gehört die Kunst?
Oder: Das Geheimnis des Kraken"
140 Seiten
Gestaltung Florian Lamm
ISBN 978-3-940426-92-5
Verbrecher Verlag Berlin

 

www.verbrecherei.de

www.lamm-kirch.com
x1 / 2 / 3 / 4 / text / essay / presse

Vielleicht, sinnierte Captain Nemo, möchte der Krake sein Bild sehen. Vielleicht versteht er dann, dass wir keine Feinde sind. Denn mein Freund hat den Kraken nicht als Feind gemalt, nicht als Beute, wie es manche meiner Matrosen vielleicht am liebsten gesehen hätten, und nicht als wissenschaftliches Studienobjekt, wie es der Professor getan hätte. So trat er mit dem Bild, das er von der Wand abgehängt hatte, in Händen vor das Bullauge, und weil dieses viel zu klein war, als dass es der wirkliche Krake dort draußen mit seinem großen Auge erfassen hätte können, schwenkte er es hin und her, hinauf und herunter, sorgfältig darauf bedacht, jedes Detail einmal vor das Glas zu halten. Und er tat so, bis ihn die Arme zu schmerzen begannen und er das Bild ermüdet sinken ließ. Der Krake hatte sich nicht von seiner Beobachtungsposition gerührt. Captain Nemo war erschöpft.

 

 

Georg Seeßlen

aus "Wem gehört die Kunst? Oder: Das Geheimnis des Kraken"