Feuerpause

1996
Installation im Stadtraum
Maison d’Art Contemporain Chaillioux, Fresnes

Velourteppich 40 m, Fernseher mit Videoloop
Farbfoto 90 x 60 cm

www.maccfresnes.com
x1 / 2 / 3 / 4 / text

Feuerpause

Der rote Teppich, als offizielle Geste eines Empfanges, ist Ereignis und Wegführung zugleich. Er beginnt auf der Kreuzung vor der Galerie, überquert den Fußweg, folgt dem Eingang, markiert den direkten Weg in den Galerieraum und endet dort als monochrome Bodenplastik.

Als Bezugspunkt ist ein Fernseher im Raum installiert. Der Bildschirm zeigt das Wort Feuerpause auf blauem Grund, der Anzeige einer technischen Pause in einer Sendung ähnlich. Begleitet von einem irritierenden technischen Geräusch, das sich allmählich verändert. Das Video "Feuerpause" berührt das Thema des Krieges, verzichtet aber darauf, die üblichen Bilder zu zeigen und erweitert so den Kontext der Rezeptionsmöglichkeiten des Begriffes.

An einer der sonst völlig leeren Wände hängt der vom Videobild fotografierte Lippenstift. Als Symbol für Schönheit, Luxus und Privilegien ist er hier vor allem verführendes Objekt auf das man selbst nicht gern verzichten möchte.

Ute Richter